J. Malzacher, PH.D.

JM-Vorstellung

J. Malzacher, PH.D

Gründerin und Inhaberin von Elan Project

Seit 30 Jahren unterstützt J. Malzacher, PH.D. ihre Kunden und Klienten ganzheitlich bei Herausforderungen im beruflichen Umfeld. Dass das Agieren auf dem internationalen Parkett Freude macht und erfolgreich ist, ist ihr persönliches Anliegen für Ihre Klienten.

  1. Jutta Malzacher über Ihre Arbeit

    Jeden Tag einen Beitrag leisten zum Gelingen des Gesamten, ist ihr Motto.

    „Wir dürfen uns nicht durch die begrenzten Vorstellungen anderer Leute definieren lassen“, Virginia Satir, (1916 – 1988)

    Virginia Satir hat als die Mutter der Familientherapie nicht nur einen festen Platz bei der Persönlichkeitsbildung, sondern wirkt mit Ihren aus Liebe geborenen Erkenntnissen in jeden Lebensbereich hinein, indem es innere oder äußere Konflikte gibt.

    Erfolgreiches, glückliches Leben kann gelingen, wenn wir akzeptieren, dass unsere Lebenskraft individuell ist und gestaltet werden darf, glaubt Virginia Satir. Dies und das Erkennen, dass bewusst oder unbewusst vorhandene Werte unser bewusstes oder unbewusstes Handeln bestimmen, ist für ELANproject Grundlage der Personality Spiral©. Diese wird als Diagnoseinstrument für das von J. Malzacher entwickelte IPC Coaching© verwendet. Interpersonal Culture Coaching respektiert die Persönliche Kultur eines Menschen als lebenslange Entwicklung. Die Kultur einer Person ist ein Mosaik aus Genen sowie individuellen Körper – Gehirnfunktionen, aus kollektiver Bewusstheit und gesammelten Erfahrungen. Sie zeigt sich durch die Reaktion auf Impulse und den Einsatz von verbaler und non – verbaler Kommunikation, in erlernten Arbeitsstilen und angeeigneten Verhaltensmustern.

    Der Mensch ist immer ganz Mensch, im beruflichen wie im privaten Umfeld mit den jeweils ganz eigenen Umgebungsfaktoren, die seine Gefühle und sein Handeln beeinflussen.

    Der Mensch in der Art seines Auftretens, seiner Sprache, der Signale, die er bewusst oder unbewusst aussendet, möchte respektiert werden. Im beruflichen Umfeld wird von uns verlangt, dass wir uns an die Umgebung (Gebäude) und die dort präsenten Menschen (Kollegen) anpassen, um produktiv für den Erfolg unseres Arbeitgebers zu sein. Konflikte entstehen, wenn das Anpassen schwer fällt oder unfreiwillig ist.

    Nur mit einem klaren Bild über sich selbst kann ein Mitarbeiter, Vorgesetzter oder die Führungskraft ein authentisches Glied einer Organisation sein. Identifikation mit den Firmenzielen ist eine Voraussetzung für motiviertes Arbeiten. Menschen in Organisationen motiviert nicht in erster Linie Geld als Kompensation für ihre Arbeit, sondern das Erreichen von Zielen in einer zufriedenstellenden und möglichst angenehmen Atmosphäre sowie der verständnisvolle Umgang mit Gleichgesinnten. Mögliche innere Konflikte oder unklare Handlungsstrategien können mit einem werteorientierten Selbstbild und klarer Positionierung leichter gelöst werden als durch fremdgesteuertes Agieren ohne Zielklarheit.

    Die meisten Menschen wünschen sich ein sinnerfülltes Leben. Die relativ starke deutsche Trennung von offiziellem Sein und stark geschützter Privatsphäre wird auch im deutschen Alltag immer mehr aufgebrochen. Hierzu trägt neben dem Einfluss der Internationalisierung auch der Umgang mit neuen Medien bei. Zusammen bringen diese einen anderen Umgang mit Gastfreundschaft in den Geschäftsalltag hinein sowie eine veränderte Sicht auf das Zusammenleben verschiedener Kulturen.

  2. Biographie

    Studium und Leben

    • Pädagogikstudium ( Englisch und Kunst), 2. Staatsexamen, Heidelberg und Mich., USA
    • Master of Arts in Education, USA
    • Doctor of Philosophy in Education/ Psychology, USA
    • Dissertation: New Ways of Approaching Cultural Awareness Building in a German Business Context
    • zahlreiche Veröffentlichungen, Skripte, Konzeptentwicklungen und Audio CDs
    • 1983 Gründung und Geschäftsführung von ELANproject
    • 3 Kinder

    Weiter – und Ausbildungen

    • Gestalt – und Entwicklungspsychologie
    • Dialog nach David Bohm
    • Performance Coach
    • Konfliktmanagement nach Virginia Satir
    • Coachingtools
    • Interkulturelles Management und Training
    • Situational Leadership
    • Persönlichkeitstypen, Persönlichkeitsbildung und Resilienzsteigerung
    • Profilierung
    • Wertimagination nach Victor Frankl
    • Burnout Lotsen
    • Grief Recovery